0

Microsoft und Intel: Windows 7 verlängert Akkulaufzeit

Microsoft und Intel: Windows 7 verlängert Akkulaufzeit http://viigo.im/0MtM

0

Yet another Blackberry Smartphone…

Title: Yet Another Upcoming BlackBerry Smartphone: Codename Essex is Next Revision of Niagara (Tour)?!Date: Dienstag, 1. September 2009, 07:08Word of the BlackBerry codenamed “essex” has been making its way around the interwebs for the past 24 hours, starting off in our very own CrackBerry forums. The codename name isn’t actually new – back in July when I did a forum re-shuffle I actually added the essex codename to the Other Rumored Devices forum description – it was a name that had come up a few times since WES in BlackBerry discussions. With the device moving along in RIM’s development cycle, more details have now emerged about essex which is slated to be the next iteration of the BlackBerry niagara, aka the BlackBerry Tour (thanks salo!). With the BlackBerry Tour barely out on the market, it seems a bit crazy for the shape of its successor to already be taking form, but essex’s revisions are addressing the few complaints current Tour owners have. Mainly, essex will include Wi-Fi and the new touch sensitive trackpad that is found on the Curve 8520. And it will be a global phone with roaming between CDMA and GSM/GPRS/EDGE/UMTS networks. Camera is slated at a minimum of 3.2 megapixels, screen resolution is 480 by 360 pixels and we’re hearing the device may just feature an orientation sensor to boot. As always in the world of BlackBerry, all will be known in time. My only wish is that we could have skipped niagara and went right to essex – I want this device a month ago!! In fact, I wantz this device so bad I just photoshop hacked one into my hand!

Tags :

0

Password-Reset bei Belkin Router

Password-Reset bei Belkin Router möglich.

Tags :

0

Wissenschaftler knacken WPA-WLAN in 60 Sekunden

Der bisherige Rekord für das Knacken einer WPA-verschlüsselten WLAN-Verbindung liegt bei 12 bis 15 Minuten. Mit einem neuen System erreichen die japanischen Forscher Ohigashi und Morii dieses Ziel nach bereits 60 Sekunden. Damit reicht sich der WPA Standard in die Reihe der unsicheren Protokolle ein. Eine Veröffentlichung der Angriffmethode ist geplant.
Für den Ansatz der beiden Forscher ist die WPA-Verschlüsselung per TKIP (Temporal Key Integrity Protocol) notwendig. Dies bedeutet, dass Geräte, die auf WPA mit dem AES (Advanced Encryption Standard) zusammenarbeiten, nach wie vor als Sicher einzustufen sind. Gleiches gilt für WPA2-Geräte: auch sie sind gegen den neuen Angriff resistent. Ausführliche Details zur neuen Angriffsmethode stellen die beiden Forscher am 25. September auf einer Technikkonferenz vor.

Tags : , ,

0

Free Software Foundation startet Kampagne gegen Microsoft

Windows 7: Free Software Foundation startet Kampagne gegen Microsoft http://viigo.im/0HZO

0

Windows 7: Vorverkauf in zwei …

Die Spezialversion Windows 7 E (ohne Internet Explorer) bleibt den Europäern erspart. Immerhin wäre es nach Windows 7 N (ohne Media-Player) die zweite Spezialversion gewesen. Anfang August hatte Microsoft der EU einen neuen Vorschlag darüber eingereicht, wie Windows künftig mit Browsern ausgeliefert werden soll. Konkret sieht der Vorschlag so aus, dass Windows 7 den Anwender bei der Installation eine Reihe von Browsern zur Auswahl stellt. http://viigo.im/0Gyr

0

Kleines leichtes Business Notebook

Wieder bin ich auf dem Frankfurter Flughafen, um zu der Außenstelle Berlin zu fliegen. Als Handgepäck habe ich eine Notebook-Tasche mit Netzteil, Maus und Netzwerkkabel. Als Notebook habe ich ein Asus M6VA 15″ Notebook. Schönes Gerät, wenn man von dem Kampfgewicht, 3 Kilogramm, absieht.

In Berlin angekommen, nehme ich die nächste S-Bahn und fahre zu der an der Außenstelle naheliegenden Haltestelle. Kein Sitzplatz! Zum Glück habe ich an der Notebook-Tasche ein Tragegurt. Der sich auch langsam in meine Schulter zu bohren versucht.

An der Außenstelle angekommen, kann ich mich von meiner Last befreien und Laufe von Arbeitsplatz zu Arbeitplatz nur mit meinem Notebook auf dem Arm herum.

So langsam merke ich ein Überlastung der Unterarm-Muskulatur.

Gerade jetzt denke ich daran, wie das sein könnte, wenn das Notebook kleiner und somit auch leichter wäre. Ein himmlischer Gedanke!

Wieder zurück in Frankfurt entschließe ich mich ein kleines leichtes Notebook für den Business Einsatz heraus zu suchen.

Zur Auswahl stehen:

– Lenovo X200

– Sony Vaio VGN-TT11LN/B

– Sony Vaio VGN-Z31WN/B

– Fujitsu Lifebook P-8020

– Fujitsu Esprimo Mobile U9210

– Hewlett-Packard EliteBook 2530p

Lenovo X200

Nachfolger u.a. des IBM Thinkpad X41 (Auch in der Vergleichstabelle), hat wie fast jedes 2. Notebook ein Widescreen. Wie von Lenovo, respektive damals IBM, ist das Gehäuse des Notebooks sehr robust und kompakt. Das Design wirkt zunächst einmal sehr nüchtern, aber Professional.

Gewöhnungsbedürftig ist, wie auch schon bei seinen Vorgängern, dass nur ein Trackpoint (Steuernippel in der Tastatur) als Maus vorhanden ist.

Das mir vorliegende Modell hat leider kein integriertes optisches Laufwerk. Wiegt dafür nur 1,48 kg.

My Lenovo x200 Notebook

Sony Vaio VGN-TT11LN/B

Das Erste was einem auffällt ist das schicke Design. Auf der linken Seite gibt es unter einer Abdeckung eine HDMI-Schnittstelle, die FullHD 1080i liefert. Dieses Notebook kann man zusammen mit einem dazu bestellbaren internen BlueRay-Laufwerk zu einem HD-Vergnügen der extra Klasse machen. Und das in den Maßen einer größeren Brieftasche ;-). Weniger schön ist der Einsatz als Business Notebook. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig. Das Display ist hell und brilliant. Das Panel wirkt nicht sehr stabil.

[Link zu Notebookcheck mit Test Sony VGN-TT11LN/B]

Vergleichstabelle der getesteten Notebooks:

kleines-leichtes-notebook-vergleichstabelle-2009-04-20

Tags : , , ,

0

Das neue T-Mobile MDA compact V

Nun ist es endlich auch bei T-Mobile erhältlich. Das neue MDA compact V. Der Nachfolger des MDA compact IV.

Der Hersteller HTC führt es unter der Bezeichnung Touch Diamond 2.

Beim ersten Anblick, scheint es größer und schwerer zu sein. Es ist tatsächlich größer, aber nicht schwerer.

Hier ein paar technische Merkmale:

* Betriebssystem: Windows Mobile 6.1 Professional
* GSM/GPRS/EDGE Quad Band (850/900/1.800/1.900 MHz)
* UMTS (2.100/900 MHz)
* HSDPA 7.2/HSUPA 2.0
* WLAN-/Bluetooth-fähig
* 5.0 Megapixel-Kamera mit Autofokus
* 288 MB RAM, 512 MB ROM
* Touchscreen mit WVGA-Auflösung
* GPS-Empfänger für mobile Navigation
* Einfache PC-Synchronisation über Active Sync oder Windows Mobile Device Center
* E-Mail/MMS/SMS senden und empfangen
* integriertes FM-Radio
* Integrierter Audio- und Video-Player
* Office-Programme: Word Mobile, Excel Mobile, PowerPoint, OneNote Mobile und PDF-Viewer
* Vollwertige Microsoft Exchange Server-Unterstützung

Hier ein paar Bilder

T-Mobile MDA compact V T-Mobile MDA compact V Unterseite T-Mobile MDA compact V In Action

 

Tags : , ,

0

Der Abend nach der Cebit 2009

So, geschafft! Der Besuch bei der Cebit 2009 ist vorüber und hat mir einige Eindrücke und Neuerungen gebracht.

Nur mal kurz Zusammen gefasst. Ich werde einen ausführlichen Artikel dazu mit Bildern in den nächsten Tagen veröfftentlichen.

Ich bin Morgens um 9:30 Uhr durch die Pforten der Cebit gegangen und schon hatte der Wahn seinen Lauf. Ich kann Euch sagen, so etwas werde ich bestimmt nicht mehr so schnell wieder machen. Was macht man alles um Aktuell zu bleiben.

Als erstes besuchte ich den Stand von Lancom. War ursprünglich nicht in meiner Route vorgesehen, aber wenn wir schon mal da sind. Sehr interessant, was Lancom so bietet. Zum Innovationspreis der Initiative 2009 hat es die Mobile Funklösung OAP-310agn geschafft.

Der nächste Stand war dann auch schon ausfindig gemacht. PAN DACOM ist vielleicht einigen Bekannt. Mein Ziel war es eine WAF (WebapplicationFirewall) auszumachen. Leider noch ohne Erfolg. Man wird mir noch Informationen dazu zu schicken.

In der Halle 11, auch liebevoll als Security World benannt, habe ich mir einige Stände genauer angeschaut. Es waren lauter namhafte Hersteller zugegen. Ich bin mir zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht wirklich sicher, ob ich schon weiss welche Hersteller ich ansprechen werden. Oder auch besser gesagt, welche mich ansprechen! Es dominierten G-Data, McAfee, Avira, Heise usw.

Habe ich schon erwähnt, dass die Cebit 2009 von unseren Angie und dem Össi Arni eröffnet wurde 🙂 Dieses Jahr wurde ein Meilenstein in der Partnerschaft zwischen Kalifornien und der Hannover Messe gesetzt.

to be continued…

Messe-Babes wird präsentiert von Channelpartner
[nggallery id=2]

Tags : , , , , , ,

0

Cebit 2009

Es ist wieder soweit! Am 03.03.2009 öffnet wieder die Cebit ihre Tore und heisst ihre Besucher bis zum 08.03.2009 Willkommen. Die Öffnungszeiten sind vom 03.03. bis zum 07.03. von 09:00 bis 18:00 Uhr. Am 08.03. von 09.00 bis 16:00 Uhr. Nähere Informationen erhaltet Ihr auf der Cebit-Homepage.

Dieses Jahr bin ich auch mal dabei! Meine erste, sozusagen! 🙂

Ich habe Termine auf den Stand von T-Mobile und Fujitsu-Siemens. Was mich weiterhin interessiert ist: Microsoft, Novell, Sony, Lenovo, WAF Technologie, Syncsort, VMWare usw.

Natürlich werde ich den Stand von meinem Arbeitgeber VDE besuchen.

Es wird auf jedem Fall ein anstrengender Freitag mit vielen Informationen und neuen Erkenntnissen!

Tags : , , , , ,