0

Sticky Note Theme For BlackBer…

Sticky Note Theme For BlackBerry Storm – 50 Free Copies http://viigo.im/16tU

0

Another Unofficial BlackBerry …

Another Unofficial BlackBerry Storm 9550 Preview http://viigo.im/16to

0

Rogers BlackBerry Curve 8520 …

Rogers BlackBerry Curve 8520 Devices Arriving At Stores Official Launch To Follow Soon! http://viigo.im/16tg

RIM Launches BlackBerry Deskto…

RIM Launches BlackBerry Desktop Software for Mac http://viigo.im/16sN

0

BlackBerry 9550 Storm 2 Release Date Is October 14, Says Verizon Document

I don’t what is happening at [wiki]Verizon[/wiki] in the past few weeks as everything gets leaked. Not that I’m annoyed or upset as I really enjoy it, however, I am little surprised. The latest Verizon internal document pictures the release date of the [wiki]BlackBerry[/wiki] Storm 2, as well as two new smartphones that we heard of, but we didn’t know when they would be released. According to the leak, the BlackBerry 9550 Storm is going to be released on October 14, and hopefully, it won’t be as buggy as the original Storm.

In the picture we can see that the Motorola A855 Sholes, an Android-powered smartphone that might be the first Android Motorola handset, and a so-called LG VX8575 Chocolate Touch, which might be the CDMA version of the extremely long and weird LG BL40 (the next-gen Chocolate). Both of the smartphones are set for a mid-October launch, presumably on October 13 or 14.

At the moment these are only rumors as neither RIM, Motorola, LG, or Verizon commented on the leak. What to expect? Just three cool smartphones in mid-October. I seriously can’t wait for the Storm 2 to be out!

Read the rest of this entry »

Tags : , ,

0

Verizon BlackBerry 9550 aka St…

Verizon BlackBerry 9550 aka Storm 2 – What Do You Want To Know? http://viigo.im/13zV

0

Malware für Mobilgeräte verdoppelt

In den letzten drei Jahren hat sich die Zahl der Schädlinge für Mobilgeräte verdoppelt. Deutlich zugenommen hat Malware, die Java nutzt, um auf verschiedenen Plattformen eingesetzt werden zu können.

Im Vergleich zur Situation unter Windows sind Schädlinge für Mobilgeräte wie Handys und Smartphones zwar weiterhin eine Randerscheinung, es ist jedoch eine Entwicklung erkennbar. Ein aktuelle Bericht von Kaspersky Lab zeigt, dass sich die Zahl mobiler Schädlinge in den letzten drei Jahren etwa verdoppelt hat. Die meisten zielen noch immer auch Symbian OS, doch J2ME (Java) hat an Bedeutung gewonnen.

Alexander Gostev und Denis Maslennikov von Kaspersky Lab haben die dritte Folge der Analyse “Mobile Malware Evolution1” erstellt. Sie zeigen die Entwicklung mobiler Malware in den letzten drei seit Erscheinen der zweiten Folge des Berichts. Demnach gibt es nach wie vor kein dominierendes Betriebssystem für Mobilgeräte, was Malware-Programmierer dazu zwingt, nach Plattform-übergreifenden Lösungen zu suchen.

Das hat dazu geführt, dass der Anteil von Malware, die Java für Mobile Endgeräte (J2ME) nutzt, auf 35 Prozent gestiegen ist. J2ME wird von nahezu allen modernen Smartphones unterstützt, sodass darauf basierende Schädlinge nicht auf das Betriebssystem der Mobilgeräte abgestimmt werden müssen.

Schaden durch Premium-SMS

Mit knapp der Hälfte der bekannten Malware entfällt der Löwenanteil weiterhin auf Symbian OS (49 Prozent). Hinter J2ME folgen die systemunabhängige Scriptsprache Python (neun Prozent) und Windows Mobile (WinCE) mit fünf Prozent.

Die häufigste der bei Mobile Malware beobachteten Schadensfunktionen ist der Versand von teuren Premium-SMS durch Trojanische Pferde, so genannte “SMS Trojans”. Diese nutzten allerlei Tricks, um die Benutzer zum Drücken einer Taste und damit zum Abschicken der SMS zu verleiten. Sie werden meist über WAP-Portale als vorgebliche nützliche Programme oder Multimedia-Inhalte verbreitet.

Die Autoren des Berichts zeigen auch die typischen Sicherheitslücken von mobilen Endgeräten auf. Sie halten es außerdem für denkbar, dass so genannte Smart-Books zur nächsten, womöglich attraktiveren Zielscheibe mobiler Malware werden könnten. Der komplette Bericht ist auf der Website viruslist.com2 zu finden.

800x
Quelle:PCWelt

Tags : ,

0

Microsoft stellt kostenlose Antivirenlösung Security Essentials bereit

[wiki]Microsoft[/wiki] hat angekündigt, im Laufe des heutigen Tages die finale Version seines kostenlosen Virenschutzes Security Essentials (MSE, ehemals Morro) zum Download bereitzustellen. MSE wird in acht Sprachen für 19 Länder erscheinen, darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Ende Juni hatten die Redmonder die Beta-Version von MSE offiziell nur einer limitierten Zahl von Anwendern in den USA, UK, Israel, China und Brasilien zur Verfügung gestellt. Der Download war in begrenztem Umfang aber auch in Deutschland möglich. Die Lösung ist für Windows XP SP2 und SP3 als 32-Bit-Version verfügbar. Für Windows Vista und Windows 7 gibt es Versionen für 32 und 64 Bit.

MSE bietet sowohl einen On-Demand-Scanner als auch einen Echtzeitschutz. Standardmäßig überwacht es Dateizugriffe auf der Platte. AV-Test.org hatte die Beta-Version von MSE im Juni hinsichtlich der Erkennungsleistung einem Kurztest unterzogen. Einen Satz von 3194 weit verbreiteten Viren, Würmer und Bots erkannte MSE und behandelte sie entsprechend der definierten Aktion (Löschen, Quarantäne). Bei einem Test mit vielen, bekanntermaßen guten Dateien produzierte MSE keine Fehlalarme. An diesen Ergebnissen dürfte sich in der finalen Version nicht viel geändert haben. Ob es im Vergleich mit anderen kostenlosen Virenscanner mithalten kann, müssen neue Tests zeigen.

Microsoft hat Security Essentials bewußt einfach gestaltet und erhofft sich mit der Bereitstellung des kostenlosen Tools, dass sich mehr Anwender als bisher einen Virenschutz installieren und damit das gesamte Windows-Ökosystem sicherer werde

microsoft-security-essentials-antivirus-gratis
Quelle: heise

Tags : , , , ,

Windows Mobile 6.5: Windows Phone mit erweiterter Touchscreen-Unterstützung

Im Oktober erscheint [wiki]Windows Mobile[/wiki] 6.5 unter dem Produktnamen Windows Phone, an Windows Mobile 7 wird bereits gearbeitet.

Microsofts CEO [wiki]Steve Ballmer[/wiki] soll im Rahmen des diesjährigen [wiki]Venture Capital[/wiki] Summit Zweifel an der Konkurrenzfähigkeit des Smartphone-Betriebssystems Windows Mobile 6.5 angemeldet haben. Teilnehmerberichten zufolge habe Ballmer in Rahmen des Events schon den Launch von Windows Mobile 7 herbeigesehnt, obwohl Windows Mobile in der Version 6.5 erst am 6. Oktober 2009 auf den Markt kommen wird. Außerdem plane Ballmer, beinahe das gesamte Entwicklerteam auszuwechseln, um Qualität wie Aktualität der Software in Zukunft sicherzustellen. Von Seiten des Redmonder Softwarekonzerns wurden Ballmers Aussagen bislang nicht offiziell kommentiert. Auch handelte es sich um eine Veranstaltung an der Analysten, nicht aber Journalisten teilgenommen haben.

“Windows Mobile 6.5 wird unter dem Produktnamen ‘Windows Phone’ mit einer brandneuen Benutzeroberfläche sowie mit erweiterter Touchscreen-Unterstützung aufwarten. Auch an Windows Mobile 7 wird bereits gearbeitet”, sagt Thomas Lutz, Unternehmenssprecher von Microsoft Österreich, auf Nachfrage von pressetext. Die Version 6.5 werde zudem mit weiteren Services wie My Phone und Windows Marketplace flankiert. Wann die Veröffentlichung der nächsten Version erfolge, hänge entscheidend vom Verlauf der Betaphase sowie von künftigen Gerätetypen und -spezifikationen ab, gibt Lutz zu bedenken.

Experten und Fachmedien erwarten die Veröffentlichung von Windows Mobile 7 im Laufe des Jahres 2010. Gerüchten zufolge war von Seiten des Unternehmens noch vor Kurzem das vierte Quartal 2009 anvisiert worden. Aber selbst im Falle eines zwischenzeitlichen Updates oder einer völlig überarbeiteten Version wird an der Funktionalität des Produkts gezweifelt. Microsofts Smartphone-Betriebssystem habe im Wettbewerb mit Apples [wiki]iPhone[/wiki] oder Googles Android-Plattform im Privatkundensegment bisher nicht den gewünschten Eindruck hinterlassen, heißt es unter Analysten.

“Sicher ist nur, dass Microsoft selbst trotz anhaltender Gerüchte auch künftig keine Smartphones herstellen, sondern sich zur Gänze auf die Entwicklung von leistungsfähiger Software konzentrieren wird”, betont Lutz. Microsoft verfolge ein partnergestütztes Geschäftsmodell, was eine größere Bandbreite an Geräten und Anwendungen nach sich ziehe als bei vielen Mitbewerbern. Der Konzern rechnet bis Jahresende mit 30 Mobiltelefonen, die auf der Grundlage von Windows Mobile 6.5 betrieben werden. Zahlreiche Hersteller wie etwa [wiki]LG[/wiki] setzen zwar auf Windows Mobile, verfolgen jedoch eine Mehrebenenstrategie und nehmen parallel dazu auch Produkte auf Basis anderer Plattformen in ihr Portfolio auf. Die Version 6.5 löst Windows Mobile 6.1 Anfang Oktober ab. Einige Produzenten reagieren indes – wie Samsung für einige OMNIA-Modelle oder [wiki]HTC[/wiki] für sein Touch Pro 2 und das Diamond 2 – mit der Ankündigung kostenloser Updates auf die neue Windows-Mobile-Version. (pte/mje) Tecchannel.de
MWC in Barcelona

Tags : , , , ,

0

Leaked: BlackBerry Storm 9500 OS 5.0.0.216

Well Storm 9500 owners, this one is for you all. 5.0.0.216 has leaked and is now  available for you all too download. Lots of talk in the forums regarding this one already so be sure to check all the threads out if you are hesitant in loading this one. We posted the link without RIM internal tools but keep in mind if you are using other links posted, you may have to remove them yourself.

*OS Disclaimer – This is an unofficial release. If you choose to install, do so at your own risk and only if you’re comfortable in the process of upgrading and downgrading your device software. It is quite normal during operating system development for certain features to be crippled or disabled while others are tested, and these beta builds often reflect that. They are not always better. Depending on your BlackBerry comfort level, it may be best for you to wait for community feedback on a build before deciding to download and install for yourself or simply wait for the next official release. If you require support, you will find it in our CrackBerry forums via our extremely knowledgeable community base – do not contact your carrier or RIM for Beta OS technical support (their first course of action will be to advise you to downgrade to a supported OS). (Crackberry.com)

Tags : ,