Archive for November, 2009

BlackBerry Pearl 9100 aka Stra…

BlackBerry Pearl 9100 aka Stratus details and video leaked http://viigo.im/1Ebf

BlackBerry Enterprise Server S…

BlackBerry Enterprise Server Service Pack 1 released http://viigo.im/1Ebb

Windows 7: Passwort geknackt!! / meetinx.de

Das Passwort von Windows 7 wurde geknackt. Und das ist nicht unbedingt schwierig gewesen. Schließlich gibt es bereits seit einiger Zeit diverse Tools, um sein Passwort wieder herzustellen, wenn man es mal vergessen haben sollte. Eine Sicherheitslücke scheint dies laut Microsoft nicht zu sein: Die Lücke existiert schon seit den Vorgänger-Versionen.

Wer sich schon einmal seine Gedanken um die Sicherheit seines Rechners gemacht hat, hat in den meisten Fällen enorme Sicherheits-Tools installiert. Ob nun Virenscanner, Firewalls oder andere technische Rafinessen. Wer um seine Daten besorgt ist, sollte sich insbesondere beim Betriebssystem an sich darum sorgen, ob die Daten sicher sind oder nicht. Bei Windows XP kann man sich mit einem einfachen Tastendruck in den abgesicherten Modus begeben und dort dann mit dem Administrator-Profil einloggen. Bei Windows Vista wurde diese doch sehr offene und einfache Art, Zugriff auf den Rechner zu bekommen, ein wenig verschärft, so dass man sich diverser Tools bedienen muss, um in Windows Vista in den Rechner zu gelangen. Diese Tools funktionieren jedoch sehr gut, so dass man – hat man einmal Zugriff auf den Rechner – sich auch Zugriff auf den inhaltlichen Teil des Rechners konzentrieren kann. Ob man eigentlich dazu berechtigt ist oder nicht spielt natürlich keine Rolle.

Bei Windows 7 soll sich in Sachen Sicherheit sehr vieles geändert haben. Microsoft verweist darauf, dass es seit der neuen Version viel schwieriger sein soll, ein Passwort zu knacken. Und doch haben es einige findige Hacker nach kurzer Zeit geschafft: Das Passwort von Windows 7 ist geknackt. Das liegt nicht unbedingt daran, dass Windows 7 eine große Sicherheitslücke hat, die bislang noch nicht entdeckt wurde. Es liegt eher daran, dass die Wiederherstellung von Passwörtern bei Windows 7 noch immer genauso funktioniert wie bei Windows Vista.

Lädt man sich die besagte Freeware als Download auf den Rechner und geht den entsprechenden Anweisungen nach, so ist es nach kurzer Zeit kein Problem, auf alle Dateien zurückzugreifen. Ganz ohne irgendwelche Tricks oder Ärger. Und das Beste: Es funktioniert mit jedem einzelnen Rechner, der Windows 7 installiert hat.

Das Passwort von Windows 7 ist geknackt und obgleich es notwendig ist, physikalischen Zugriff auf den Rechner zu haben, so sollte es insbesondere diejenigen beunruhigen, die nicht alleine im Büro oder Zuhause arbeiten. Denn der Nachweis ist sehr schwer. Wer sich mit dem Thema näher beschäftigen möchte, findet auf Google sehr viele Programme kostenlos als Freeware zum Download.

Quelle: meetinx.de

Tags :

Windows 7 überholt Mac OS X

Am Wochenende surften zum ersten Mal mehr Windows-7- als Mac-OS-X-Nutzer durchs Netz. Außerdem: Ein Automat kann Gelände per Laser-Radar kartieren, das Silverlight-Wunder vom iPhone, Thunderbird 3 und eine Warnung vor elektronischen Ausweiskarten. Das und mehr im Überblick.

Glaubt man den Zahlen der Internet-Marktfoschungsfirma Net Applications, dann hat Microsofts neues Betriebssystem Windows 7 über das Wochenende einen Marktanteil von über fünf Prozent erreicht – offenbar mehr als der aller Mac-OS-X-Versionen von Konkurrent Apple zusammen. Deren Anteil kommt kaum über die Fünf-Prozent-Hürde. Am Samstag und Sonntag waren jedoch 5,14 Prozent der von den Netzvermessern untersuchten, mit dem Internet verbundenen Computer Windows-7-Rechner, sagte Net Applications der ” Computerworld”: “Man kann sicher sagen, dass das Windows-7-Tageshoch über dem Wochenhoch der Macs lag.” Noch fehlen tagesgenaue Daten, um Windows- und Mac-Anteile exakt vergleichen zu können.

Zweifelsohne wird Windows 7 aber die Macs überholen: Neun von zehn Internetcomputern sind derzeit Windows-Rechner. Wenn auch nur ein kleiner Teil von ihnen auf Windows 7 aufrüstet, ist es um das kleine Apple-Microsoft-Gleichgewicht der bisher weniger stark verbreiteten Betriebssysteme geschehen.

Aber was sagen solche Zahlen überhaupt? Betrachtet man die Umsätze, die mit Desktop-Computern gemacht werden, steht Apple äußerst gut da: Fast die Hälfte des Geldes, das im Oktober in den USA für Desktop-Computer ausgegeben wurde, floss in Apples Kasse. Das liegt zwar sicherlich auch an den neuen, schnellen iMacs. Trotzdem sind diese Zahlen beeindruckend, bedenke man nur, dass sich unzählige Rechnerhersteller die eine Hälfte des PC-Marktes teilen müssen, während Apple die andere Hälfte alleine einsteckt.

Quelle: Spiegel.de

Tags : ,

Leaked OS 5.0.0.341 for the Bl…

Leaked OS 5.0.0.341 for the BlackBerry Storm 9520 http://viigo.im/1C4g

F5 optimiert Deployment von Windows 7 – DirectAccess und BranchCache Unterstützung integriert | TecChannel.de

F5 optimiert Deployment von Windows 7 – DirectAccess und BranchCache Unterstützung integriert | TecChannel.de

Posted using ShareThis

Windows Mobile 7 schon im 1 Quartal 2010?

Weltweit wird es erwartet und die Erwartungen sind sehr hoch an Windows Mobile 7,
der erste große Fortschritt von Microsoft in Sachen Windows Mobile.
Da sich angesichts neuer mobiler Betriebssysteme wie MacOS X, Android und Maemo das in die Jahre gekommene
Windows Mobile nicht mehr halten lässt, ist Microsoft bemüht ein neues Windows Mobile zu konstruieren.
Laut Microsoft Office Vice President Kurt Delbene könnte es im ersten Quartal 2010 soweit sein,
Windows Mobile 7 könnte erscheinen. Kann es die Erwartungen der Fan´s erfüllen? Erste Bilder zeigen, dass sich
beim Thema Bedienerfreundlichkeit etwas getan hat.

Da das letzte Update von Windows Mobile auf Version 6.5 nicht so der Renner war, hoffen jetzt ich behaupte
mal alle, dass es mit Version 7 wirklich spürbare Verbesserungen geben wird.
Genauer gesagt hoffe ich persönlich das Windows Mobile 7 so ein “Knaller” wird, wie Windows 7 für den PC.
Microsoft hat schon vor geraumer Zeit folgende Spezifikationen für Windows Mobile 7 Geräte bekannt gegeben.

Hardware Voraussetzungen:

* Processor: ARM v6+, L2 Cache, VFP, Open GL ES 2.0 Grafik HW
* Speicher: 256MB+ DRAM, 1G+ Flash (mindestens 512MB fast flash – 5MB/s unbuffered read @4K block size)
* Display: WVGA (800×480) oder FWVGA (854×480) 3.5” oder gößere Diagonale
* Touch: Multi-touch erforderlich

Zusätsliche Hardware:

* Kamera: 3MP+, flash optional, 2nd Kamera optional
* GPS: aGPS erforderlich
* USB: High speed erforderlich, 20 MB/s transfer rate.
* BlueTooth: BT2.1 erforderlich
* Wi-Fi: 802.11B/G erforderlich
* Anschlüsse: Micro USB und 3.5mm Audio erforderlich.

Optional:

* Radio: Wenn eine Radio Hardware verbaut ist wird diese automatisch vom Media Programm erkannt.
* SD Card (Micro SD empfohlen)

Quelle: handy-news.at

WM7

Tags : ,

Microsoft: Windows 8 ist bereits in Arbeit

Windows 7 entwickelt sich für Microsoft zu einem richtigen Hit. Einerseits stimmen die Verkaufszahlen und andererseits wird das durch Vista leicht ramponierte Firmen-Image wieder aufpoliert. Dass man sich auf diesem Erfolg nicht ausruhen will, zeigt eine jetzt aufgetauchte Roadmap.

Die Powerpoint-Folie wurde Server-Entwicklern auf der PDC (Professional Developers Conference) präsentiert und zeigt den Weg von Windows Server 2003 bis zur nächsten Windows-Version auf. Demnach soll Windows 8, so der Arbeitstitel, im Jahr 2012 erscheinen.

Nachdem zusammen mit Windows 7 nur ein Update von Windows Server 2008 auf Windows Server 2008 R2 erschien, steht damit in drei Jahren die nächste große Version des Server-Betriebssystems an. Die Entwicklungszeit will Microsoft offenbar auch nutzen, um den Kernel von Windows grundlegend zu überarbeiten, das geht aus zwei Stellenausschreibungen hervor, die der Software-Konzern im April veröffentlichte.

Quelle: Chip.de/cel

Windows Roadmap

Tags : , ,

Verkaufsschlager Windows 7 / silicon.de

So erklärte CEO [wiki]Steve Ballmer[/wiki] bei einer Aktionärsversammlung, dass Windows 7 einen “fantastischen Start” hingelegt hätte. “Wir haben bereits zweimal so viele Einheiten verkauft wie bei jedem anderen Betriebssystem in einem vergleichbaren Zeitraum”, so Ballmer weiter. Daher müsse Windows 7 auch das beste Betriebssystem aller Zeiten sein, da ist der Microsoft-CEO ganz sicher.

Inzwischen greifen auch schon über vier Prozent der Anwender mit Windows 7 auf das Internet zu, wie der Web-Traffic-Spezialist Net Applications vergangene Woche meldete. Bei Vista habe es über sieben Monate gedauert, bis dieser Wert erreicht wurde.

Microsoft habe zwar noch Möglichkeiten sich im Konkurrenzkampf gegen Google zu verbessern, doch würden sich nach wie vor über 96 Prozent aller Anwender für einen Windows PC und gegen einen Apple entscheiden. Das bedeute nicht, dass sich Microsoft auf seinen Lorbeeren ausruhen wolle, man werde aber weiterhin an dem Problem arbeiten, versicherte Ballmer.

Quelle: silicon.de

Windows 7 Sicherheit: NSA unterstützt Microsoft

Bei der Verbesserung der Sicherheitsfeatures des neuen Betriebssystems Windows 7 erhielt Microsoft die Unterstützung der Experten des Nachrichtendienstes NSA.

Wie aus einem aktuellen Bericht des amerikanischen Nachrichtendienstes NSA zu ersehen ist, erhielt Microsoft bei der Entwicklung des neuen Betriebssystems Windows 7 Unterstützung durch die National Security Agency (NSA). Die Meldung hält sich sehr bedeckt und nennt keine speziellen Details, mit welchen Ratschlägen die Experten des NSA Microsoft unterstützten. Protokollarisch half die NSA bei der Umsetzung des “Security Content Automation Protocol” (SCAP), einem von der NIST entwickelten Standard zur Erkennung und Bearbeitung von Sicherheitsrisiken.
Neu ist dieses Verhalten nicht: Seit 2005 unterstützt die NSA Hersteller von Softwareprodukten im Rahmen der Bekämpfung des “Cyberterrorismus”. Neben Microsoft wurden auch Apple, Sun, Red Hat sowie einige Hersteller von Sicherheitsprodukten wie Symantec, McAfee, Intel und andere Firmen durch die NSA Berater unterstützt. (vgw)

Quelle: Tecchannel

Tags : , ,